ANDREAS MAX MARTIN
Biografie

Andreas Max Martin wurde 1965 im Sternzeichen des Krebses geboren. Sein Geburtsort ist Eisenberg in Thüringen. Die Kindheit verbrachte er im romantischen „Holzland“, in Bad Klosterlausnitz. Einsame Wälder, unberührte Natur, unendliche Weiten! Ohne Phantasie wäre es womöglich sehr langweilig geworden...

 

Im Alter von 3 Jahren erster aktiver Eingriff in das regionale Musikgeschehen – Küche, Bad, Kinderzimmer und sommerlicher Garten: intuitive Konzerte auf den restlichen Saiten einer klassischen Laute! Der bauchige, birnenförmig zulaufende Korpus des historischen Saiteninstrumentes prägte sehr früh die Vorstellungskraft des sensiblen Musikers von weiblicher Schönheit und Eleganz!

Das 10. Lebensjahr – die erste Trompete! Regelmäßiger Unterricht auf dem anfänglich spröden Instrument und das Erlernen wichtiger Grundlagen ebneten den steinigen Weg in den Schoß der auf ihn sehnlich wartenden Musik. Es folgten Jugendjahre voll emotionaler Zerissenheit: Im Dorf das unvermeidliche Blasorchester - zu Hause Jazzschallplatten. Doch diese musikalischen Wechselbäder verchromten seine künstlerische Ausdruckskraft!

Nach dem Abitur zog ihn die Goethestadt Weimar magisch an. Auf dem Hauptbahnhof angekommen, atmete er gierig die kalte und nach alter Literatur riechende Luft ein. Andreas Max Martin studierte hier von 1986 bis 1990 an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“. Acht Semester Musikstudium mündeten in einen glänzenden Abschluß. Der junge Heißsporn versteckte sein Zeugnis, um seine Glaubhaftigkeit in der Welt des Rhythm and Blues nicht zu gefährden...

Seine Erlebnisse während der Konzerte und Tourneen als Trompeter und Sänger sind in ihrer schillernden Vielfalt kaum zu beschreiben. Die sensible Seele des Künstlers drohte unter der Flut von persönlichen Eindrücken und erotischen Avancen fast zu zerbrechen.

Dann plötzlich, im Jahre 2004, der rettende Gedanke: die erste Solo CD mit einer Sammlung erlesener Geschichten erscheint. Nur der Kenner vermag zu erahnen, wieviel Biographisches Andreas Max Martin kunstvoll verarbeitet hat.

2007 veröffentlicht er seine zweite CD "Moral Royal" und zelebriert vor staunendem Publikum Konzertabende, die den geneigten Zuhörer tief ergreifen.

Das Jahr 2009 steht ganz im Zeichen der dritten CD "Zurück in dieser Welt" - Avantgarde-Entertainment!

"Ich bin ein Kopfhörer" - welch wundervolles Produkt des unermüdlichen Meisters!
Diese schöne und nunmehr 4. CD erscheint 2013.

2016 entsteht der erste AMM-Konzertfilm, er wird im Lichthaus Kino Weimar uraufgeführt und fortan neben den CDs erhältlich sein.